1. Ausstellung "She, fully turning around, became terrestrial" Ausstellung „She, fully turning around, became terrestrial“ von Petrit Halilaj
  2. Neues Logo der Deutschen Zusammenarbeit Ausschreibung zur Projektförderung
  3. Richard von Weizsäcker / Offizielles Porträt 1990 Tod des ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker
Ausstellung "She, fully turning around, became terrestrial"

Ausstellung „She, fully turning around, became terrestrial“ von Petrit Halilaj

Petrit Halilaj, ein kosovarischer Künstler, der sein Land auf der Biennale in Venedig im Jahr 2013 präsentierte, bleibt in der internationalen Kunstszene präsent! Seine neue Ausstellung mit dem Titel „She, fully turning around, became terrestrial“ wird in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland ("Bundeskunsthalle") in Bonn seit dem 6. März bis zum 18. Oktober 2015 für Besucher geöffnet sein.  Zudem haben Kunstliebhaber aus Köln die Möglichkeit vom 17. April bis zum 7. Juni 2015 in dem „Kölnischen Kunstverein“ ebenfalls eine Ausstellung von Petrit Halilaj zu besuchen.

Neues Logo der Deutschen Zusammenarbeit

Ausschreibung zur Projektförderung

Auch im Jahr 2015 wird die deutsche Botschaft Pristina wieder verschiedene Kleinstmaßnahmen der Technischen Zusammenarbeit fördern. Hier finden Sie weitere Informationen zur Ausschreibung.

Richard von Weizsäcker / Offizielles Porträt 1990

Tod des ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker

Am 31. Januar 2015 ist der ehemalige deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker im Alter von 94 Jahren in Berlin verstorben. In der Deutschen Botschaft Pristina liegt am 3. Februar 2015, von 15 bis 17 Uhr ein Kondolenzbuch aus, in das sich alle Interessierten eintragen können. Weitere Informationen können Sie der Pressemitteilung der Botschaft entnehmen.

Wichtiger Hinweis

Monatliche Freigabe von Visaterminen ab April 2015

Die Botschaft gibt bekannt, dass ab April 2015 Visa-Antragstermine für die Reisekategorien „Besuch“ (Schengenvisum) und „Aufenthaltserlaubnis“ (nationales Visum) nur noch monatlich blockweise freigeschaltet werden.

Für den Zeitraum bis Mitte Juni 2015 erfolgt die Freigabe am 1. April 2015. Es werden gleichzeitig ca. 2.100 Termine freigeschaltet, so dass eine sehr große Anzahl von freien Plätzen angeboten wird. Auf diese Weise soll es in Zukunft wieder einfacher sein, einen Termin zu buchen. Gleichzeitig soll so die Wartezeit für einen Termin schrittweise reduziert werden.

Zur Terminbuchung gelangen Sie hier.

Dialog zur kosovarischen Wirtschaftspolitik

Grußwort der deutschen Botschafterin Angelika Viets beim „Dialog zur kosovarischen Wirtschaftspolitik“ am 04.03.2015

Die Kosovarisch-Deutsche-Wirtschaftsvereinigung (KDWV) hat am 04.03.2015 eine Veranstaltung zum Thema „Dialog zur kosovarischen Wirtschaftspolitik“ organisiert und hochrangige Vertreter der Regierung von Kosovo sowie Mitglieder und Partner der KDWV eingeladen. Durch dieses Treffen soll ein konstruktiver Dialog über die kosovarische Wirtschaftspolitik angestoßen werden.

Das vollständige Grußwort der deutschen Botschafterin Angelika Viets können Sie hier lesen:

Moschee(links), Parlament (Mitte), Museum (rechts)

Fotowettbewerb: Religiöse Vielfalt in Kosovo

Die Frist für die Zusendung von Bildern ist abgelaufen. Wir danken Ihnen ganz herzlich für die zahlreichen Bilder! Das Gewinnerbild sowie eine Bildergalerie werden bald auf unserer Website und auf der Facebook-Seite veröffentlicht.

Haupteingang des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg

Pressemitteilung des BMI in Zusammenarbeit mit dem BAMF bezüglich der illegalen Migration von Kosovaren

In einer Pressemitteilung des Bundesministeriums des Inneren in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge können Sie mehr Informationen über das aktuelle Thema der illegalen Auswanderung von Kosovaren nach Deutschland bekommen. Des Weiteren werden in den Pressemitteilungen die meist gestellten Fragen über das Asylverfahren erörtert, wie beispielsweise Aussichten auf die Gewährung von Asyl für Kosovaren.  

Botschafterin Viets begrüßt das zahlreich erschienene Publikum

Rede der deutschen Botschafterin Angelika Viets beim Benefizkonzert am 13. Januar 2015

Anlässlich des Jahreswechsels organisierten das deutsche KFOR-Kontingent und die Deutsche Botschaft Pristina am 13. Januar 2015 ein Benefizkonzert des Wehrbereichsmusikkorps III aus Erfurt. Lesen Sie hier die Rede der deutschen Botschafterin Angelika Viets zur Eröffnung des Konzerts.

Benefizkonzert des deutschen KFOR-Kontingents und der Deutschen Botschaft

Anlässlich des Jahreswechsels organisierten das deutsche KFOR-Kontingent und die Deutsche Botschaft Pristina am 13. Januar 2015 ein Benefizkonzert des Wehrbereichsmusikkorps III aus Erfurt. Das Konzert fand in der Kathedrale in Pristina statt. Das zahlreich erschiene Publikum hatte die Gelegenheit, das breite Repertoire von klassischen bis zu modernen Stücken zu genießen. Im Anschluss an das Konzert wurde um Spenden gebeten, die der Armenspeisung der Kathedrale zugute kommen werden.

Wehrbereichsmusikkorps III aus Erfurt beim Auftritt in der Kathedrale in Pristina

Wehrbereichsmusikkorps III aus Erfurt beim Auftritt in der Kathedrale in Pristina

Botschafterin Viets begrüßt das zahlreich erschienene Publikum

Botschafterin Viets begrüßt das zahlreich erschienene Publikum

Botschafterin Viets, General Braunstein und Bischof Dodë Gjergji im Publikum

Botschafterin Viets, General Braunstein und Bischof Dodë Gjergji im Publikum

Wehrbereichsmusikkorps III beim Musizieren

Wehrbereichsmusikkorps III beim Musizieren

Botschafterin Viets und Bischof Dodë Gjergji unterhalten sich beim anschließenden Empfang

Botschafterin Viets und Bischof Dodë Gjergji unterhalten sich beim anschließenden Empfang

Logo 15 Jahre deutsch-kosovarische Zusammenarbeit

15 Jahre deutsch-kosovarische Zusammenarbeit

Fünfzehn Jahre deutsche Zusammenarbeit mit Kosovo sind Anlass zur Freude. Sie bieten gemeinsam mit den Partnern Gelegenheit für eine Bestandsaufnahme des Geleisteten, die Konsolidierung der gemachten ...

VIS - Visa Information System

Das Visa Information System – VIS

Das VIS ist ein System für den Austausch von Visa-Daten zwischen den Schengener Staaten. Die Hauptziele des VIS bestehen darin, die Verfahren der Visumbeantragung zu vereinfachen, Kontrollen an den Außengrenzen zu erleichtern und die Sicherheit - auch für den Antragsteller - zu erhöhen. Das VIS wird zum 25.09.2014 in der Türkei und dem westlichen Balkan eingeführt.

Der Präsident des Bundesamtes bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung mit der stellvertretenden Generaldirektorin Carole Leleu des Office Français de l’Immigration et de l’Intégration (OFII) in Pristina.

Deutsch-Französische Zusammenarbeit im Kosovo-Rückkehrerprojekt "URA 2"

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und der Office Français de l'Immigration et de l'Intégration unterstützen Kosovo-Heimkehrer bei der Reintegration im Rahmen des Kosovo-Rückkehrerprojekts "URA 2".

Das Projekt „URA 2“ bietet kosovarischen Rückkehrerinnen und Rückkehrern umfassende Beratungsleistungen und zahlreiche Maßnahmen zur Reintegration und Unterstützung an. Ziel ist es, den Menschen eine nachhaltige Wiedereingliederung in ihrer alten Heimat zu ermöglichen. 

Am 25.11.2014 verlängerten BAMF-Präsident Dr. Manfred Schmidt und Carole Leleu, stellvertretende Generaldirektorin des Office Français de l’Immigration et de l’Intégration (OFII), die seit Oktober 2013 bestehende deutsch-französische Zusammenarbeit im Projekt "URA 2" für Rückkehrer in die Republik Kosovo.

Lesen Sie hier mehr dazu

Husum/Nordfriesland: Seebrücke in Schobüll

Deutschland genießt weltweit den besten Ruf

Deutschland holt sich nach sechs Jahren erneut den ersten Platz in der Gesamtwertung des Nation Brands Index.

Die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland

Botschafterin Angelika Viets

Angelika Viets

Termine nur noch online buchbar

Ab sofort ist für alle Konsularangelegenheiten (Beurkundungen, deutscher Reisepass etc.) sowie zur Beantragung von Visa (Besuchsvisa, Geschäftsvisa, Familiennachzug usw.) eine elektronische Terminbuchung notwendig.

Aktueller Sicherheitshinweis

Achtung

Elektronische Deutschenliste (ELEFAND)

Meldeformular

Alle Deutschen, die im Ausland leben, können in eine Krisenvorsorgeliste aufgenommen werden.

Die Aufnahme erfolgt passwortgeschützt im online-Verfahren. Über die Krisenvorsorge hinaus bietet die elektronische Registrierung die Möglichkeit, Informationen zu Bundestagswahlen und zu Wahlen zum Europäischen Parlament sowie sonstige Informationen der zuständigen deutschen Auslandsvertretungen zu beziehen. Eine Eintragung ist deshalb bei längerem Auslandsaufenthalt grundsätzlich zu empfehlen.

Zur Anmeldung

Einreisebestimmungen in die Republik Kosovo

Passwesen

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise in die Republik Kosovo einen gültigen Reisepass oder biometrischen Personalausweis (im Scheckkartenformat), der ab Einreise noch mindestens drei Monate Gültigkeit besitzt. Die Einreise mit dem nicht-biometrischen, großformatigen Personalausweis ist nicht mehr möglich.

Deutsche Botschaft Pristina auf Facebook

Das Buch "Tatsachen über Deutschland" auch online

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Das Buch "Tatsachen über Deutschland" gibt es auch in einer Online-Version sowie als Download unter folgendem Link: