54 Kosovaren werden in Deutschland eine Ausbildung zu Altenpflegekräften beginnen

Abschiedsveranstaltung zum Ausbildungsprojekt Bild vergrößern (© Beschäftigungsförderungsagentur Kosovo- APPK)

54 junge Kosovaren sind bereit ihre Ausbildung in Deutschlang zu beginnen, nachdem sie sich 10 Monate lang im Rahmen eines Programms sprachlich und inhaltlich vorbereitet haben. Am 1. September 2016 nehmen sie eine dreijährige Ausbildung zu Altenpflegekräften in verschiedenen Einrichtungen der Diakonie in Baden-Württemberg auf.

Christina Gehlsen, Geschäftsträgerin a.i. der Deutschen Botschaft Pristina, nahm an der Abschiedsveranstaltung für die Programmteilnehmer teil. Dabei betonte sie die Bedeutung dieses Projektes für die Teilnehmer selbst, aber auch für den Austausch zwischen Deutschland und Kosovo.

Das Projekt wurde im Auftrag des Diakonischen Werks Württemberg (DWW) in Zusammenarbeit mit dem kosovarischen Ministerium für Arbeit und Soziales, der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und der Beschäftigungsförderungsagentur Kosovo (APPK) durchgeführt.

Grußwort der Geschäftsträgerin a.i. Christina Gehlsen bei der Abschiedsveranstaltung für kosovarische Auszubildende [pdf, 269.5k]

Abschiedsveranstaltung für kosovarische Auszubildende in Deutschland

Grusswort der Geschäftsträgerin a.i. bei der Abschiedsveranstaltung