Außen- und Europapolitik

Deutschland und Kosovo

Deutschland und Kosovo

Als Kontaktgruppenmitglied hat sich Deutschland in ganz besonderem Maße für eine dauerhafte, friedliche und stabile Lösung der Kosovo-Statusfrage engagiert. Deutschland hat seit 1999 maßgeblich zum Aufbau demokratischer, rechtsstaatlicher Institutionen und zivilgesellschaftlicher Strukturen, zum Wiederaufbau von Infrastruktur und zur wirtschaftlichen Entwicklung in Kosovo beigetragen - vor allem im Rahmen des "Stabilitätspaktes für Südosteuropa".

Human Rights

Deutsche Menschenrechtspolitik

Deutschland bekennt sich gleich in Artikel 1 des Grundgesetzes zu den Menschenrechten: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.“ Deutschland ist Vertragspartner fast aller menschenrechtlichen Abkommen der Vereinten Nationen ebenso wie aller zentralen europäischen Menschenrechtsnormen.

Außen- und Europapolitik

Fahne der Europäischen Union

Die EU in Kosovo

Die EU ist bei weitem der größte Geber in Kosovo: Hier erfahren Sie mehr über die Projekte der EU in Kosovo, das CARDS Programm für die Westbalkanstaaten (2000-2006) und IPA (2007-2013).